Freitag, 12. Juli 2013

Ballerinapuschen - Erstversuch


Lederpuschen sind ja so was von im Trend! Und so was von teuer! Deswegen hab ich erstmal Schühchen für meine Kleine gehäckelt und gestrickt.


Aber das hat auch nur so lange funktioniert, wie sie noch nicht gelaufen ist. Tja, und dann musste was Robustes her. Zumal ja auch noch Herbst war. Dann hab ich Nähanleitungen online gefunden und mir meine Nähmaschiene gekauft. Aber mittlerweile passen die Schühchen nicht mehr, weil die meisten nur in den Größen für Einjährige konzipiert sind.

Nach vielem Rumprobieren, ob ich selbst nen Schnitt erstellen kann und am Ende immer viel zu große Quadratlatschen hatte, hab ich dann doch mal den Schnitt von klimperklein gekauft.


Ich hatte noch ein paar Lederreste von meinen früheren Schusteraktionen. Aber für die Kappen (Vorderteile) hat es dann doch nicht mehr gereicht. Also musste ein Lederopfer her: meine langjährige Begleiterin in allen Lebenslagen.


Wie Ihr seht, sind die Lederteil wild zusammengewürfelt und nur bedingt passend. Aber da sie viel erleiden werden, ist das wohl eher zweirangig :-)


Welche Schnitte verwendet Ihr bei Lederpuschen?
Vielleicht probiere ich noch ein Paar auf Jeansstoff bzw. eine Abwandlung als Stiefelchen.

 Viele Grüße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen